Liebe Besucher,

diese Homepage besteht momentan nur noch, um die hier festgehaltenen Informationen weiterhin zugänglich zu machen, und wird vorläufig nicht mehr aktualisiert.

Für aktuelle Informationen empfehle ich Ihnen wärmstens die Seite des Vereins für Berliner Bärenfreunde e.V.

berliner-baerenfreunde.de

Nicole Niehoff
Lübeck, Februar 2011



725 Jahre Berliner Bär

Herzlich willkommen beim Berliner Bären. Wer so alt geworden und immer aktuell geblieben ist, hat es wahrlich verdient, dass man sich seiner Lebensgeschichte widmet. Weltweit ist er als das dominierende Berlin-Symbol bekannt und im Berliner Stadtbild ist er in allen Lebensbereichen nicht zu übersehen.

1993 zufällig auf seine Spuren gekommen, habe ich feststellen müssen, dass sehr wenig über seine Geschichte bekannt ist und auch Aktuelles nicht gesammelt und aufbereitet wird. Von den zwei Möglichkeiten, entweder sich über diesen Umstand zu ärgern oder ein würdiges Geschichtsbuch über unser treues Wappentier zu beginnen, habe ich die letztere gewählt und es nie bereut.

Ich fand Gleichgesinnte und seit November 1994 wird im Verein der Berliner Bärenfreunde e. V. aktiv die Geschichte unseres Berliner Bären erforscht, gepflegt und popularisiert. Wir tun dies in enger Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Mitte von Berlin, das sich von je her der Berliner Bärentradition verpflichtet fühlt, weil sie doch in seinem heutigen Verwaltungsgebiet, im alten Berliner Rathaus am Ufer der Spree, am 22. März 1280 begann.

Die nachstehenden Seiten sollen einen kleinen Eindruck über die vielen Seiten der Berliner Bärentradition und über die Tätigkeit des Vereins der Berliner Bärenfreunde vermitteln. Die Liebe zu unserer schönen Stadt mit ihren vielen Gesichtern ist das Motiv für die engagierte, ehrenamtliche Arbeit, die in den zehn Jahren unserer Vereinsgeschichte geleistet wurde.

Ich danke allen, die diese Arbeit aktiv unterstützt haben, insbesondere den Vorstandsmitgliedern Jürgen Bathe, dem Stellvertretenden Vorsitzenden, Ellen Haehling von Lanzenauer, unserer Schatzmeisterin, und Gisela Franke, unserer Schriftführerin.

Ein herzlicher Dank geht auch an meine Enkelin, Nicole Niehoff, aus Lübeck, die die folgenden Seiten liebevoll gestaltet hat.

Bernd Unger
(verstorben am 22.12.2005)
Berlin, März 2005

Online seit April 1999

Letztes Update: Februar 2011